Kräuterhexchen Mimi - das Buch

Einleitung

Wenn man über die Lichtung kommt, kann man am Waldrand, versteckt zwischen den Blättern der Bäume, ein Baumhaus erkennen. Das ist das Zuhause von Kräuterhexchen Mimi. Mimis Freunde sind die Tiere des Waldes und die Zwerge, die tiefer im Wald in Höhlen wohnen und begabte Handwerker sind. Mimi kennt aber auch die Pflanzen und weiß, bei welchem „Wehwehchen“ eine Heilpflanze helfen kann. Wenn man ganz leise ist und die Pflanzen genau betrachtet, entdeckt man kleine Pflanzenelfen. Sie sind sehr scheu, aber vor Mimi haben sie keine Angst, denn sie ist auch ihre Freundin.

... mehr lesen

Am Waldrand, der von den dornigen Hecken der Brombeeren, Himbeeren und Heckenrosen begrenzt ist, führt ein schmaler Weg hinein in den Wald. Dort wohnen viele von Mimis Freunden. Es sind die Rehe, Hasen, Eichhörnchen, Vöglein und andere kleinere Tiere.

Wenn ihr tiefer in den Wald hineingeht, wo die Bäume und Büsche so dicht sind, dass fast kein Sonnenlicht bis zum Boden durchdringen kann, kommt ihr zu Felsen und Wackelsteinen, die von Bäumen und Moosen wild überwachsen sind. Man kann kleine Eingänge erkennen, die in die Felsen hineinführen. Im Inneren befinden sich Höhlen, das sind die Behausungen der Zwerge. Zwerge sind fleißige Wesen. Sie sind Handwerker, wie Schuster, Weber, Schneider oder Goldschmiede, Bäcker, Köche und Winzer. Aber am liebsten arbeiten sie im Bergwerk und suchen nach Edelsteinen. Die Zwerge machen Mimis Kleidung und Werkzeuge und sie steht ihnen mit gutem Rat zur Seite.

Die meisten Wanderer gehen jedoch nicht so tief in den Wald, sondern bleiben auf dem Weg, der weiter führt vorbei an Sträuchern, wie Holunder, Weißdorn und Dirndlstrauch. Danach kommen sie zu einer Wiese, durch die ein Fluss fließt und an dessen Ufern die Weiden wachsen. Dorthin gehen die Zwerge gerne zum Angeln. Auch die Wiese ist voll von Leben. Blumen wachsen in großer Vielfalt und auf ihnen tummeln sich Insekten, wie Käfer, Heuschrecken und Schmetterlinge. In der Dämmerung besuchen die Hasen und Rehe die Wiese….

Zusammenfassung

Kräuterhexchen Mimi möchte heute Holunderblütensirup machen. Sie steht früh auf. Doch dann bekommt sie Besuch von 2 Zwergenkindern. Lino und Lano bringen ihren Tag ein wenig durcheinander und sind unvorsichtig. Glücklicher Weise weiß Mimi Rat und der Tag ist gerettet.

Die Geschichte von Kräuterhexchen Mimi erfreut nicht nur Kinder, sondern lässt bei Erwachsenen Erinnerungen an zauberhafte Tage in der Natur wach werden.